Der Overlock Nähmaschine Test – gute Qualität für bessere Nähte

Wenn mehr Leistung von einer Nähmaschine gewünscht wird, führt kein Weg an einer Overlock Nähmaschine vorbei. Auch bei Overlock Nähmaschinen gibt es verschiedene Hersteller und Modelle. Wenn es einem wichtig ist, schnell und hochwertig zu nähen, dann bieten diese Overlock Nähmaschinen alles, was dazu benötigt wird. Der nachfolgende Overlock Nähmaschine Test zeigt, was von fünf beliebten Nähmaschinen sonst noch zu erwarten ist.

Nicht jede Nähmaschine wird dann dem eigenen Geschmack entsprechen, doch das muss es auch gar nicht. Die Auswahl ist so groß, dass auch für kleinste Auftragsarbeiten die passende Overlock Maschine angeboten werden kann. Trotz der hervorragenden Technik, welche in solch einer Nähmaschine eingebaut wurde, ist sie stets leicht zu bedienen und nimmt nie viel Platz weg.

1. Overlock Nähmaschine Test – Die W6 Overlock Nähmaschine N 454D

Im Overlock Nähmaschine Test - W6 Overlock Nähmaschine N 454D im TestW6 steht nicht nur für ein schickes Design, sondern auch für eine leichte Handhabung. Mit nur wenig Aufwand ist es dann einfach, die gewünschten Ergebnisse zu erreichen. Doch was kann von der W6 Overlock Nähmaschine N 454D aus unserem Overlock Nähmaschine Test nun erwartet werden?

Zunächst einmal gibt es eine lange Garantie auf die Nähmaschine. Bis zu 10 Jahre hat der Käufer Ruhe. Sollte dennoch was kaputt gehen, oder defekt sein, kann die Nähmaschine direkt zum Hersteller zurückgeschickt werden.

Das Besondere bei solch einer Maschine ist, dass sie nicht nur mit einem Faden verwendet werden kann, sondern mit vielen. Und so können drei bis vier Fäden gleichzeitig benutzt werden. Das führt dazu, dass der Nähende viele Stoffe gleichzeitig nähen kann und damit auch schneller fertig wird.

Nähen, Schneiden und Versäubern in nur einem Arbeitsgang, mehr braucht es nicht. Außerdem ist es auch leicht, schnell von Standard auf Rollsaum umzuschalten. Die genauen Maße betragen 28 x 28 x 29 cm.

Mit ihren 7 kg wiegt diese Nähmaschine aus dem Overlock Nähmaschine Test auch nie viel. So kann sie auch leichter transportiert werden, sofern eine Overlock Nähmaschinen Tasche zur Verfügung steht. Gerade wenn es um das Tragen der Maschine geht, gibt es einen praktischen Tragegriff.

Für alle, welche noch nie eine Overlock Maschine aus dem Overlock Nähmaschine Test benutzt haben, gibt es die passende Anleitung gleich mit dazu.

Vorteile der W6 Overlock Nähmaschine N 454D

  • wiegt wenig
  • mehrere Fäden gleichzeitig
  • schneller und sauber

Nachteile:

  • etwas teuer
  • eher für Profis

Fazit

Wenn mehr zum Nähen vorhanden ist, braucht es eine Overlock Nähmaschine. Hierbei können nicht nur mehrere Fäden gleichzeitig vernäht, sondern auch zahlreiche Einstellungen vorgenommen werden, welche das Nähen erheblich erleichtern können.

 ➥ Jetzt Sparangebot bei Amazon anschauen*



2. Overlock Nähmaschine Test – Die Brother Overlock M1034D

Brother Overlock M1034D im TestWenn gerne mit einer Freiarm Maschine genäht werden möchte, muss bei diesem Modell nicht lange danach gesucht werden. Und so ist die Brother Overlock M1034D aber weitaus mehr, als ein Freiarm Modell.

Die Brother Nähmaschine aus unserem zweiten Overlock Nähmaschine Test ist in der Lage, weitaus mehr zu können. Selbst die Flachbett Funktion ist dann möglich. Die innen liegende Fadenführung ist farbcodiert. Das Rollsaumnähen kann ohne Wechsel von Stichplatte und Nähfuß vollzogen werden.

Auch bei diesem Modell ist es möglich, drei – vier Fäden gleichzeitig vernähen zu können. Die Maße sind 39 x 35,4 x 33 cm und das Gewicht beträgt 8 kg. Wenn bisher Probleme mit dem Einfädeln vorhanden waren, kann die Spannungsauslösung helfen. Hierbei handelt es sich um eine Einfädel-Hilfe. Doch nicht genug. Auch eine Einfädelhilfe für den Greifer ist hierbei vorhanden.

Und damit ist die Brother Overlock M1034D aus dem zweiten Overlock Nähmaschine Test eine echte Kaufempfehlung. Damit das Wechseln auch in wenigen Sekunden möglich ist, wurde der Nähfuß mit einem Schnappriegel ausgestattet. Geht es um die Nähmaschinennadeln, so können diese in jeglicher Form und Größe verwendet werden. Was bedeutet, dass das Verwenden von Standard Nadeln jederzeit möglich ist.

Die Nähmaschine wird mit viel Zubehör angeboten. Geht es um die Stichlänge, so kann diese auf Wunsch mit einem Drehrad eingestellt werden. Mit dem integrierten Tragegriff fällt auch der Transport zu keinem Zeitpunkt schwer.

Vorteile der Brother Overlock M1034D

  • sekundenschneller Wechsel beim Nähfuß
  • auch mit Standard Nadeln verwendbar
  • Spannungslösung und Einfädelhilfe

Nachteile:

  • etwas teurer als Standardnähmaschinen

Fazit

Das Einfädeln und Nähen gelingt mit einer Nähmaschine aus dem Overlock Nähmaschine Test so einfach wie noch nie. Es können hierbei auch Standard Nadeln verwendet werden. Und selbst um das Zubehör muss sich hierbei niemand mehr Sorgen machen, da es mit dabei ist.

 ➥ Jetzt Sparangebot bei Amazon anschauen*



3. Overlock Nähmaschine Test – Die Gritzner Overlock Nähmaschine 788

Gritzner Overlock Nähmaschine 788 im TestBei der Gritzner Overlock Nähmaschine 788 kann von Anfang an auf eine bestimmte Farbe beim Nähen gesetzt werden. Denn hierbei lassen sich alle benötigten Farben gleich einspannen. Wenn dann bunt, oder in verschiedenen Farbkombinationen genäht werden möchte, braucht es eine Overlock Nähmaschine wie diese.

Sonderfunktion wie Rollsaum und Sicherheitsschalter sind nur wenige Vorteile von vielen. Ein besonderes Highlight sind die verschiedenen Füße. Neben einem Pailettenfuss, wird auch ein Biesenfuss angeboten.

Zu der Overlock Nähmaschine gibt es auch die passende Schutzhülle mit dazu. Die Schnittbreite ist ebenso einstellbar. Der untere Greifer lässt sich ebenso automatisch einstellen.

Selbst Anfänger, welche noch nie eine Overlock Nähmaschine bedient haben, werden sich schnell zurechtfinden können. Mit der 4-Fäden-Sicherheitsnaht ist es möglich, verschiedene Nähte zu erreichen. Die bekannte Trikotnaht, als auch kräuseln sind nur ein paar Beispiele für diese Sicherheitsnaht.

Neben dem oben genannten Rollsaum, ist es auch noch der Schmalsaum, welcher bei der Gritzner Overlock Nähmaschine 788 verwendet werden kann. Eine Nähmaschine aus unserem Overlock Nähmaschine Test, welche garantiert nie zu langsam näht. Denn hierbei werden bis zu 1.300 Stiche pro Minute ermöglicht. Einfach mal mit vier Fäden nähen zu können, ohne das Gefühl haben zu müssen, dass ein Faden reißt, oder Vergleichbares passiert, rechtfertigt den Kauf dieser Nähmaschine.

Vorteile der Gritzner Overlock Nähmaschine 788

  • 4- Fäden Sicherheitsnaht
  • Von Rollsaum bis Schmalsaum
  • 1.300 Stiche pro Minute
  • Schnittbreite einstellbar

Nachteile

  • eher teuer
  • wenig Platz für Design

Fazit

Schneller kann gar nicht mehr genäht werden. Denn hierbei kann auf eine Nähmaschine gesetzt werden, welche es schafft, bis zu 1.300 Stiche pro Minute zu ermöglichen. Dank der fünf verschiedenen Füße wird nähen noch leichter. Somit fühlt sich jeder wie ein Profi.

➥ Jetzt Sparangebot bei Amazon anschauen*



4. Die Toyota SLR 4D Overlockmaschine

Toyota SLR 4D Overlockmaschine mit Zubehör im TestToyota macht es einem leicht, sich für diese Nähmaschine aus dem vierten Overlock Nähmaschine Test zu entscheiden. Neben der schicken rot weißen Erscheinung, nimmt die Toyota SLR 4D Overlockmaschine auch nie viel Platz weg und steht absolut zuverlässig.

Es kann zusätzlich auf reichlich Zubehör gesetzt werden. Die Nähmaschine kann über Jahre hinweg verwendet werden. Denn es gibt eine 3 Jahres Garantie mit dazu.

Die Einfädelhilfe ist nicht nur einfach eine Einfädelhilfe, nein. Hierbei handelt es sich um eine farbige Einfädelhilfe. So gelingt das Einfädeln wie von selbst. Wenn dann eine bestimmte Stichlänge und Stichbreite gewünscht wird, lassen auch diese sich individuell einstellen.

Es ist auch möglich, das Messer weg zu klappen. Das hat den Vorteil, dass die Fäden nicht immer abgeschnitten werden müssen. Bis zu vier Fäden können bei der Nähmaschine aus dem Test gleichzeitig verarbeitet werden.

Die Maße dieser Nähmaschine betragen 22 x 30 x 29 cm und das Gewicht ist 8 kg. Toyota Home ist ein Traditionsunternehmen. Es kann also davon ausgegangen werden, dass diese Marke weiß, was sie produziert, oder herstellt.

Die 3:1 Funktion gehört zu den größten Stärken dieser Toyota Nähmaschine. Mehrere Lagen Stoff können ohne viel Aufwand zusammengenäht werden. Kanten abschneiden und direkt versäubern ist ebenso möglich.

Vorteile der Toyota SLR 4D Overlockmaschine

  • 3:1 Funktion
  • Einfädelhilfe
  • leicht zu bedienen
  • hohe Qualität

Nachteile:

  • eher für Einsteiger
  • wegen roter Farbe Geschmackssache

Fazit

Einfädeln und Nähen war noch nie so einfach. Gleichzeitig sorgt diese Nähmaschine für gute Laune. Denn hierbei wurde nicht nur auf die Farbe Weiß, sondern auch auf Rot gesetzt. Für alle geeignet, welche beim Nähen etwas Abwechslung wünschen.

➥ Jetzt Sparangebot bei Amazon anschauen*



5. Janome Coverstitch Nähmaschine CP1000CPXe

Janome Coverstitch Nähmaschine CP1000CPX im TestDie Janome Coverstitch Nähmaschine CP1000CPX ist der Exot unter den Overlock Nähmaschinen. Dennoch schafft es diese Nähmaschine auf Anhieb zu begeistern. Wenn das gewisse Etwas beim Nähen gesucht wird, führt kein Weg an diesem Modell vorbei.

Mit der automatischen Spannungsfreigabe wird dafür gesorgt, dass das Einfädeln nie mehr schwer sein muss. Auch hierbei können vier Fäden gleichzeitig verarbeitet werden. Doch wofür braucht es so viele Fäden? Diese werden dann nützlich, wenn mehrere Stoffe mit einander vernäht werden sollen.

Der Marken-Name Janome steht bereits auf der Nähmaschine mit drauf. Somit weiß jeder, dass es sich auch um ein Original-Produkt handelt.

Die einzelnen Nähte, oder Einstellmöglichkeiten sind mit Bildern auf der Nähmaschine noch mal extra dargestellt.

Der Faden kann noch leichter erreicht werden, in dem der Click-to-go Greifer zum Einsatz kommt. Es muss also nie mehr viel Zeit investiert werden, wenn es um das Einfädeln geht.

Das präzise Stichbild ist ein weiterer Vorteil, welcher nur von Profi Overlock Nähmaschinen ermöglicht werden kann. Und das ist in allen Stichvarianten möglich.

Da es sich um ein Profi Gerät handelt, ist die Janome Coverstitch Nähmaschine CP1000CPX auch etwas schwerer. Und so wiegt sie 11 kg. Die Maße sind 49,8 x 42,4 x 36,8 cm. Wenn die neusten und höchsten Ansprüche verwendet werden möchten, bietet diese Nähmaschine alles, was dazu benötigt wird. Es ist vor allem der große Durchlass, welcher den Unterschied ausmachen kann. Mit einem Durchlass von 142 mm bietet diese Nähmaschine alles, was für ein entspanntes Nähen benötigt wird.

Vorteile der Janome Coverstitch Nähmaschine CP1000CPX

  • großer Durchlass
  • präzise Einstellmöglichkeiten
  • Click-to-go Greifer

Nachteile:

  • eher für Profis
  • etwas teuer
  • wenig Design
  • schweres Eigengewicht

Fazit

Diese Nähmaschine ist in unserem Overlock Nähmaschine Test leicht zu benutzen. Mit einem Click-to-go Greifer wird es dann sogar noch leichter, die benötigten Fäden zu greifen, oder verwenden zu können. Dank der präzisen Einstellmöglichkeiten gelingt Nähen wie von selbst.

➥ Jetzt Sparangebot bei Amazon anschauen*

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht.

Schließen